2016

Lange Nacht der Wissenschaften

Auch dieses Jahr waren wieder einige Teilprojektleiter an der Langen Nacht der Wissenschaft beteiligt.

Reiselustige Gene und leuchtende Quallen: Am Beispiel aktueller Forschung hier in der Biologie an der Freien Universität zeigen wir, wie wir von leuchtenden Quallen profitieren. Beispiele aus der Pflanzenforschung und Antibiotikaresistenz verdeutlichen, wie wichtig Neugier, Muße und Zufall sind (Prof. Dr. R. Kunze, Prof. Dr. J. Rolff).

Weitere Infos dazu finden Sie hier.

FU Girls' Day

Every year technical enterprises, enterprises with technical departments and technical training facilities, universities, and research centres are invited to organise an open day for girls. On the occasion of this nation-wide Girls' Day 2014, members of the CRC 973 invited girls and young females to learn more about insects and plants. Participants could explore our laboratories and experimental facilities as well as current research projects by attending the following to workshops.

Workshop: Sechs Beine, die die Welt bewegen

Sechsbeinige Krabbelmonster begegnen uns überall - auch bei Euch zuhause! Sie kommen über uns in Form von Schmetterlingen, Käfern, Bienen, Fliegen und noch vielen anderen Gestalten. Sie gehören zu den Insekten, der artenreichsten Tiergruppe der Erde. Auch wenn Insekten uns manchmal unheimlich und krabbelig vorkommen - sie erfüllen wichtige Funktionen! Denn ohne Insekten kein Ketchup und keine Seide. In diesem Workshop erklären wir Euch, wie Insekten dies machen und warum Ihr keine Angst vor Insekten haben müsst. Deswegen dürft Ihr bei uns lebende Insekten anfassen, bestaunen und untersuchen. Ihr erfahrt spannende und interessante Eigenschaften unserer kleinen Mitbewohner und könnt in einem Ratespiel zeigen, was Ihr bereits wisst...

For further information please visit the officiale homepage Girl's Day 2016.

Press Report

Die Freie Universität Berlin hat bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) zwei neue Sonderforschungsbereiche (SFB) eingeworben und für zwei SFB eine Verlängerung erhalten. Neu und für vier Jahre eingerichtet werden der gemeinsam mit der Universität zu Köln getragene SFB/Transregio (TRR) 183 „Verschränkte Materiezustände“ und der gemeinsam mit der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg getragene SFB/TRR 186 „Molekulare Schalter zur räumlichen und kinetischen Regulation zellulärer Signaltransmissionsprozesse“. Verlängert wurden der SFB 973 „Organismische Reaktionen auf Stress: Prägung und Erinnerung“ und der SFB 980 „Episteme in Bewegung“.

Read more.